Bildung spielt eine Schlüsselrolle für die Integration in die Gesellschaft, kulturelle Vielfalt bereichert das gesellschaftliche Zusammenleben. Informationen zu unterschiedlichen Bildungs- und Kulturangeboten finden an dieser Stelle Platz. Ebenso wird Raum geboten für die Publikation von beispielhaften Aktionen und Projekten. Im Rahmen der Integrationsstrategie für den Rheingau-Taunus-Kreis sind unterschiedliche Vorhaben in der Umsetzung.


Nikolaus August Otto Schule/Bad Schwalbach

Im Jahr 2013 hat die Schule begonnen, Deutsch-Intensiv-Klassen zu bilden (DIKLA). Diese Klassen setzten sich aus Schüler/innen zusammen, die keine Deutschkenntnisse haben. Hierdurch ergaben sich neue Aufgabengebiete für die Schulsozialarbeit, denen wir uns angenommen haben. Während wir noch zu Beginn einzelne Aktionen für geflüchtete Schüler/innen der NAO Schule durchführten, können wir heute im Schuljahr 2016/17 auf ein sich stetig weiterentwickelndes gut funktionieren-des Integrationskonzept blicken.

Teil des Integrationskonzeptes ist die Vorstellung der Arbeit der Schulsozialarbeit in der jeweiligen Diklaklasse bei deren Schulbeginn. Dies tun wir mit Fotos und dem Rundgang mit diesen Schülern durch unser Haus.

Danach wissen die Kinder/Jugendlichen, wann bzw. mit welchen Problemen sie zu uns kommen können. Desweiteren zeigen wir ihnen die Infotafel der Fit for Culture AG innerhalb der Schule. Sie enthält Fotos der Mitglieder und gibt Aufschluss darüber, wer davon eventuell ih-re Sprache spricht. In Absprache mit der AG Leitung können sie dann einen Termin mit die-sen Schülern/innen ausmachen. Dies nehmen die Schüler/innen gerade zu Beginn ihrer Schulzeit gerne wahr, um Fragen/Anliegen bei Lehrer/innen oder dem Sekretariat zu klären.

Durch die frühe Kontaktaufnahme der Mitarbeiter der Schulsozialarbeit und die Unterstützung der bereits integrierten Geflüchteten führt dazu, dass auch neue Geflüchtete bei Streitigkeiten zeitnah unser Büro aufsuchen. Wir haben damit die Möglichkeit, frühzeitig Probleme mit ihnen aufzuarbeiten und ggf. an weitere Hilfesysteme zu vermitteln.

Ehemalige Diklaschüler/innen/Geflüchtete kommen ebenfalls auf uns zu, um an neuen Projekten der Schulsozialarbeit zur Integration mitzuarbeiten.

Bisherige Bausteine unseres Integrationskonzeptes sind:

1. Infoveranstaltung über die Helfersysteme an der Schule
2. Organisation von Schülerpatenschaften
3. Durchführung einer Schulrallye für DIKLA Schüler/innen mit ihren Paten
4. Veranstaltung von Nachmittagsangeboten für DIKLA Klassen
5. Pausenangebot in unseren Räumen
6. Kooperation mit Religionslehrer/innen, deren Schüler/innen für die DIKLA Schüler/innen eine Info Veranstaltung über Deutsche Kultur organisieren und vorstellen

Folgende Projekte werden aktuell geplant und sind in der Endphase:

1. Fertigstellung einer überwiegend bebilderten Infobroschüre über die Schule und deren wichtigen Personen und Institutionen. Für die Diklaschüler/innen soll der Flyer eine Erleich-terung für die ersten Schultage sein, um in der großen neuen Schule zurechtzukommen.

2. Eröffnung des Cafe Culture im Juli 2017, das eine niederschwellige Begegnungsstätte für Geflüchtete Schüler/innen aus den DIKLA Klassen und dem Rest der Schulgemeinde schaf-fen soll.
Wenn Sie nähere Informationen wünschen, können Sie sich gerne an die Schulsozialarbeit der Nikolaus-August-Otto Schule in Bad Schwalbach, Frau Nicole Cordel, schulsozialarbeit@nao-schule.de oder n.cordel@asb-westhessen.de wenden.